Counter
Neueste Themen
» Sack
Fr Mai 18, 2018 11:59 pm von Gast

» 
So Mai 13, 2018 4:39 am von Gast

» witzig
Do Mai 10, 2018 11:52 pm von Admin

» luschtiges
So Okt 15, 2017 4:01 pm von Gast

» Ab In Den Sueden
Sa Mai 27, 2017 11:36 am von Gast

» Sommer, Sonne, Kaktus!
Do Mai 11, 2017 4:44 am von Gast

» ab in den süden
Do Sep 01, 2016 3:23 am von Gast

» strohdoof
Fr Jul 15, 2016 7:07 am von Gast

» Langweilig
Do Jun 30, 2016 4:33 am von Gast

Begrüßung
Welcome back Gast
Die aktivsten Beitragsschreiber
MÖWE
 
GebrochenesHerz
 
Cassandra
 
Sanne
 
Admin
 


Auf dem Weg zur Heiligsprechung

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Nach unten

Auf dem Weg zur Heiligsprechung

Beitrag  WS am Di Nov 29, 2011 4:45 pm

Zitat:
Der Verfassungsschutz hat Kontakte zum Neonazi-Trio stets bestritten. Erst recht jede Art von Zusammenarbeit. Doch jetzt gibt es neue Hinweise. Beate Zschäpe soll sehr wohl für den Geheimdienst in Thüringen gearbeitet haben.
Das 36-jährige Mitglied der terroristischen Vereinigung Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) soll zwischen 1998 und 2001 nun doch staatlicherseits „gedeckt“ worden sein, wie die „Leipziger Volkszeitung“ vom Dienstag berichtet. Der Hinweis stamme vom Landeskriminalamt Thüringen.
Zschäpe soll den Behörden Informationen über die rechte Szene verschafft haben, also als V-Frau gearbeitet haben. Dafür soll sie der Verfassungsschutz in Thüringen geschützt haben. In dieser Zeit soll Beate Zschäpe fünf Alias-Namen verwendet haben.
Zitat Ende, Quelle: Focus
focus.de/politik/deutschland/nazi-terror/verfassungsschutz-unter-druck-beate-zschaepe-soll-doch-v-frau-gewesen-sein_aid_688817.html

******
Nun, nachdem die beiden Uwes mundlos sind, läuft die Legendenstrickmaschine auf Hochtouren. Manche der Maschen sind bekannt, man darf auf das endgültige Mäntelchen gespannt sein, welches letztendlich über den Sumpf gebreitet wird.

WS

WS
Gast


Nach oben Nach unten

Nach oben


Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten