Counter
Neueste Themen
» Sack
Fr Mai 18, 2018 11:59 pm von Gast

» 
So Mai 13, 2018 4:39 am von Gast

» witzig
Do Mai 10, 2018 11:52 pm von Admin

» luschtiges
So Okt 15, 2017 4:01 pm von Gast

» Ab In Den Sueden
Sa Mai 27, 2017 11:36 am von Gast

» Sommer, Sonne, Kaktus!
Do Mai 11, 2017 4:44 am von Gast

» ab in den süden
Do Sep 01, 2016 3:23 am von Gast

» strohdoof
Fr Jul 15, 2016 7:07 am von Gast

» Langweilig
Do Jun 30, 2016 4:33 am von Gast

Begrüßung
Welcome back Gast
Die aktivsten Beitragsschreiber
MÖWE
 
GebrochenesHerz
 
Cassandra
 
Sanne
 
Admin
 


Global Brainwashing

Nach unten

Global Brainwashing

Beitrag  WS am Fr Sep 09, 2011 7:51 am


Zitat:
Die verwegenste aller 9/11-Verschwörungstheorien wird uns noch lange erhalten bleiben, denn die schlichten Gemüter sterben garantiert nicht aus. Auch im Jahr 2030 wird noch der eine oder andere am Stammtisch oder am globalen Tresen von sich reden machen, indem er steif und fest behauptet, die Sonne kreise um die Erde, die Stasi habe Marilyn Monroe ermorden lassen oder 19 afghanische Teppichmesserterroristen hätten am 11. September 2001 US-Geheimdienste und -Militär ausgetrickst und ohne Hilfe von außen Flugzeuge ins World Trade Center gelenkt. Gelernte Faktenverweigerer und gusseiserne Einfaltspinsel werden sich auch 2030 nicht von Fakten und Beweisen erschüttern lassen, sondern wie die hervorragenden Verschwörungstheoretiker aller Epochen an ihrer extrem schlichten Weltsicht festhalten, die im Kern nichts weiter ist als die jederzeit zuverlässige Folge ihrer sofortigen Kapitulation vor allem Komplizierten.
Zitat Ende
Quelle: Telepolis/Heise/Freitag etc.

In zwei Tagen ist es wieder soweit. Die westliche Welt verharrt in kollektiver Trauer. Gedenkreden sind geschrieben, Halbmastflaggen gebügelt, sorgsam gewähltes Archivmaterial lauert in den Startlöchern. Und just in time werden auch noch zwei islamischistische Gestalten aufgegriffen, die, so sagt man, Böses vorhatten. Das treibt der eigentlich eher mit eigenen Problemen wie Hartz, €uro und Mindestlohnverweigerung beschäftigten Masse wieder die kollektive Nine-Eleven-Zornesröte ins Gesicht.
Seit ´45 ist die Massensuggestion perfektioniert worden. Motto: >> Wenn man es dir nur lange genug einhämmert, wirst du letztendlich auch daran glauben.

WS





WS
Gast


Nach oben Nach unten

Literarturempfehlung

Beitrag  WS am Fr Sep 09, 2011 8:15 am




Für den festlichen MP-Ga(r)bentisch.

WS

WS
Gast


Nach oben Nach unten

Literaturempfehlung

Beitrag  WS am Fr Sep 09, 2011 8:17 am

also nochmal:

heise.de/tp/artikel/35/35088/1.html

Wenn in diesem Forum auch sonst nix funzt- die Unterdrückung von Links klappt hervorragend.

WS

WS
Gast


Nach oben Nach unten

Rezension des Buches/Auszug

Beitrag  WS am Fr Sep 09, 2011 11:01 am

Rezension eines Lesers:

>>Dieses Buch hätte auf der Sterne-Skala 7 Sterne mit Plus verdient, wenn es denn eine solche Kategorie geben würde. So bleiben mir nur die 5 Sterne, die das Buch absolut verdient hat. Als Erinnerung für spätere Generationen, die fragen werden, warum wir angeblich nichts gewusst haben- und dann mit den Fingern auf dieses Buch zeigen werden. Ein neues Meisterwerk deutscher Journalisten, vom kümmerlichen Rest, der letzten Bastion, welche kritisches Denken nicht verlernt und sich die Unabhängigkeit bewahrt hat. Ein Buch, welches auch in 40 Jahren noch als Handbuch dienen wird, um an Universitäten Medienkompetenz zu lehren. Und den heutigen Schnarch-Journalisten das Fürchten. Weswegen es meiner Einschätzung nach nicht sonderlich gut für die Prognose der öffentliche Aufnahme von "Einsturz eines Lügengebäudes" aussieht, so ähnlich wie bei dem Film "Loose Change- Final Cut", haben sich die Publikationen so evoluiert, dass man sie nicht mehr ernsthaft angreifen kann, nicht mal mehr mit persönlichen Attacken, so dass es eher Schweigen ernten wird. Ansonsten würden Lügengebäude einstürzen. Laut und krachend. Denn dieses Buch ist die Totalentlarvung aller "Nachrichten" publizierenden, heuchelnden Medien. Das ist die ganze, hässliche Wahrheit. Hoffentlich, dennoch, wird dieses bemerkenswerte Buch neben Paul Schreyers "Inside 9/11" und dem demnächst erscheinenden Buch "9/11: Der Kampf um die Wahrheit" von Marcus Klöckner die anstehenden Debatten zum kommenden 10. Jahrestag der Anschläge anregen, und enorm versachlichen und so letztlich den Diskurs bestimmen... PS: Im 911-archiv.net kann man ein Interview mit den Autoren Bröckers und Walther finden!<<
Quelle: amazon.de/product-reviews/3938060484/ref=sr_cr_hist_5?ie=UTF8&showViewpoints=0&filterBy=addFiveStar

WS



WS
Gast


Nach oben Nach unten

ehrliche Anteilnahme

Beitrag  WS am Fr Sep 09, 2011 11:36 am

Schon wenige Tage nach dem 11.9.2001 fanden sich im Net unzählige Seiten, die das Geschehen in NY mit Bildern, Tränen und Wut kommentierten. Wir haben sie gesehen, gelesen und mitgetrauert. Wir, das sind diejenigen einfach gestrickten Menschen, jene, die das Unfassbare mit ihren Mitteln zu verarbeiten suchten.
Keiner dieser Menschen hegte auch nur den leisesten Zweifel daran, dass diese taten von Islamisten begangen wurden. Die amerikanische Administration lieferte auch kurz nach den Anschlägen die Namen, Gesichter und Drahtzieher an die Öffentlichkeit.
Wohl kaum ein Europäer hätte in diesen Tagen, welche die Welt unumkehrbar verändern sollten, auch nur eine Sekunde am Wahrheitsgehalt der US- Statements gezweifelt. Allein die Tatsache, dass einige der Attentäter ihre taten in Hamburg vorbereiteten, ließ zumindest die Deutschen in eine kollektive Scham verfallen.
Und dann tauchten sie auf, die Verschwörungstheorien. Wer sich ihenen auch nur kritisch näherte, wurde sogleich als Islamistenfreund abgestempelt und kam in eine der berühmten Schubladen. Für den einfachen Menschen ist es auch nicht nur schwer, sondern eigentlich garnicht verständlich, dass eine Nation, die ihre Freiheit und ihre Verfassung vom 17. September 1787 hochhält und verteidigt.
„Kein freier Mann soll verhaftet, gefangen gesetzt, seiner Güter beraubt, geächtet, verbannt oder sonst angegriffen werden; noch werden wir ihm anders etwas zufügen, oder ihn ins Gefängnis werfen lassen, als durch das gesetzliche Urteil von Seinesgleichen, oder durch das Landesgesetz."
"...(..)..Noch werden wir ihm etwas anders zufügen..." schreibt George Washington den Amerikanern ins Stammbuch. Und nun könnte eine handvoll mächtiger Leute gerade diesen Satz mit ihrem Handeln konterkariert haben. 280 Mio. Amerikaner, vor fast jedem Haus steht die amerikanische Flagge, welche die Werte der Verfassung symbolisiert. 280 Mio. Amerikaner könnten von einer handvoll skrupelloser Typen betrogen worden sein. Ein auf die Sekunde ausgearbeitetes Verbrechen, um die Welt nach ihrer Vorstellung verändern zu können. Ich möchte auch heute noch nicht daran glauben, aber ich kann auch jene nicht ignorieren, die mit Mühe und Ernsthaftigkeit den Schleier etwas gelüftet haben, unter welchem sich das Unvorstellbare in seiner ganzen Erbärmlichkeit zu offenbaren droht.

WS


WS
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Global Brainwashing

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten